Ärzte Zeitung, 13.09.2010

PLATOW Empfehlungen

Holzspezialist Homag schnitzt an seiner Erfolgsstory

Die deutschen Maschinenbauer haben ein starkes erstes Halbjahr hingelegt. Vorneweg marschierte unter anderen die Homag Group, ein Spezialist für Holzbearbeitungsmaschinen. Das Unternehmen konnte den Umsatz um 44 % auf 346 Mio. Euro steigern. Zudem erzielten die Süddeutschen wieder einen ganz passablen Vorsteuergewinn von 8,8 Mio. Euro. Zwar erwarten viele Marktbeobachter, dass die Dynamik im zweiten Halbjahr nachlässt, doch Homag könnte die Märkte positiv überraschen. Denn das Unternehmen hat vor allem in Asien Boden gut gemacht. Der dortige, deutliche dynamischere Markt ist mit einem Umsatz von 71,1 Mio. Euro (+141,8 %) inzwischen größer als der deutsche Heimatmarkt. Da sich auch die Auftragslage weiter verbessert (zuletzt +70 %), sollte das Umsatzziel von 650 Mio. Euro erreichbar sein. Daneben hat sich die Kostensituation im Vergleich zum Vorjahr verbessert und auch der Free Cashflow ist wieder im klar positiven Bereich. Anleger mischen ihrem Depot einige Stücke mit Limit 13,30 Euro bei.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »