Ärzte Zeitung, 27.09.2010

PLATOW Empfehlungen

Büroausstatter Takkt verlässt die Talsohle wieder

Nach einem eher tristen Frühling hat sich die Aktie von Takkt seit Juni erkennbar erholt. Dies spiegelt in etwa das operative Geschäft des SDAX-Konzerns wider, der Büroausstattung an Geschäftskunden verkauft. Von dem Richtungswechsel waren allerdings die höherpreisigen topdeq-Gesellschaften ausgeschlossen, die im ersten Halbjahr einen Rückgang im zweistelligen Prozentbereich verkraften mussten. In der Sparte arbeitet Takkt an einer Repositionierung. Derweil soll die Gastronomie-Linie Hubert noch im Herbst die Schweiz erobern. Die positive Stimmung drückt sich auch in der Prognoseanhebung aus. So korrigierte der Vorstand Ende Juli seine Prognose für das Umsatzwachstum von zwei auf drei Prozent. Außerdem könne die Marge für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen an die Untergrenze des Spektrums von 12 bis 15 Prozent heranrücken. Analysten äußerten sich zuletzt positiv über die Schwaben. Auch die Dividendenrendite von 4Prozent wirkt attraktiv. Das Papier bietet Einstiegsmöglichkeiten bis 9 Euro.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10399)
Organisationen
Takkt (6)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »