Ärzte Zeitung, 23.09.2010

PKV-Verband darf nun doch plakativ werben

KÖLN (akr). Der Verband der privaten Krankenversicherung darf wieder mit den Slogans "Lieber versichert als verwaltet" und "Ein schuldenfreies Gesundheitswesen? Haben wir" werben.

Das Landgericht Köln hat am Donnerstag die einstweilige Verfügung aufgehoben, mit der die Wettbewerbszentrale im Juli die weitere Veröffentlichung der beiden Slogans untersagen ließ. Die Wettbewerbszentrale war auf Betreiben des Ersatzkassenverbands aktiv geworden, der die Kassen einem unfairen Vergleich ausgesetzt sah. "Eine Verunglimpfung der gesetzlichen Krankenversicherung ist der beanstandeten Werbung in beiden Alternativen nicht zu entnehmen", heißt es in dem Urteil.

Az.: 81 O 80/10

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »