Ärzte Zeitung online, 23.09.2010

Verbraucherschützer kritisieren EC-Karten-Datenpool

RATINGEN/BERLIN (dpa). Das Scheckkartennetz easycash verstößt mit dem Sammeln der Daten von Millionen EC-Kartenbesitzern nach Ansicht von Verbraucherschützern gegen Datenschutzrichtlinien.

Einem Bericht des Radiosenders "NDR Info" zufolge speichert easycash bei jedem Bezahlvorgang mit EC-Karte und Unterschrift Umsatz- und Kartendaten, um damit Aussagen über die Zahlungsfähigkeit der Kartenbesitzer treffen zu können.

"Das ist ein unschöner Zustand, der beendet werden muss", sagte Frank-Christian Pauli vom Bundesverband der Verbraucherzentralen am Donnerstag. Easycash in Ratingen bei Düsseldorf wies die Vorwürfe zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »