Ärzte Zeitung, 21.10.2010

Gemeinden nehmen wieder mehr Steuern ein

BERLIN (dpa). In den Kassen der Städte und Gemeinden macht sich der Wirtschaftsaufschwung offensichtlich bereits deutlich bemerkbar. Erstmals seit Beginn der Krise werden nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" die Gewerbesteuereinnahmen 2010 wieder steigen.

So hätten die Einnahmen im dritten Quartal laut einer Umfrage des Städtetages unter 100 größeren Städten gut 34 Prozent höher als die im Vorjahreszeitraum gelegen, berichtet das Blatt in seiner Donnerstagausgabe.

Das Minus von 6,8 Prozent in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres werde damit deutlich kompensiert. Insgesamt liege das Plus bei der Gewerbesteuer nun bei sieben Prozent. Ursache seien neben der guten Wirtschaftslage auch Nachzahlungen von Unternehmen, die 2009 deutlich bessere Geschäfte gemacht hätten als zunächst erwartet.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10241)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »