Ärzte Zeitung, 15.11.2010

Regierung mahnt, Basel III einheitlich umzusetzen

FRANKFURT/MAIN (dpa). Die Bundesregierung pocht auf die einheitliche Einführung der strengeren Eigenkapitalvorgaben für Banken ("Basel III"). "Wir werden darauf achten, dass der gesamte EU-Binnenmarkt und andere Wirtschaftsräume Basel III genauso akribisch umsetzen wie wir das tun werden", sagte Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen am Montag bei einer Tagung in Frankfurt.

Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen (G20) hatten bei ihrem Gipfel in Seoul grünes Licht für die neuen Regeln gegeben, die riskante Geschäfte für Banken teurer machen sollen. In Europa wird befürchtet, dass vor allem die USA - wie beim Vorgängerregelwerk Basel II - die neuen Regeln nicht in vollem Umfangw umsetzen werden und so Wettbewerbsnachteile entstehen.

Deutschland werde allerdings auch darauf achten, dass die vereinbarten Übergangsfristen eingehalten werden, sagte Asmussen: "Wir wollen niemanden überfordern." Die Institute müssen die neuen Regeln von 2013 an umsetzen und haben dann sechs Jahre Zeit.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »