Ärzte Zeitung, 15.05.2011

PLATOW Empfehlungen

Hamburger H&R Wasag ist wieder auf Kurs

Wie viele andere Titel auch, war die Aktie von H&R Wasag Mitte März unter die Räder gekommen. Inzwischen sind die Kursverluste jedoch wieder wettgemacht, die 200-Tage-Linie wurde zurückerobert und der Anteilschein notiert sogar nahe des Jahreshochs bei 21,80 Euro.

Für die jüngsten Kursgewinne ist zweifelsohne auch die gute operative Entwicklung verantwortlich, denn zumindest im ersten Quartal konnte der SDAX-Konzern mit einem Umsatz von 290 Millionen Euro (+14 Prozent) und einem EBITDA von 34,7 Millionen Euro (+43 Prozent) die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings trotzdem, denn aufgrund der stark gestiegenen Rohstoffkosten haben sich die Margen verschlechtert und weitere Preisanpassungen sind für den Spezialchemiekonzern unumgänglich.

Eine Wiederholung des starken ersten Quartals ist daher nicht wahrscheinlich, dennoch sind die Aussichten für das Gesamtjahr unverändert gut und das Hamburger Unternehmen rechnet mit einem EBITDA im dreistelligen Millionen-Bereich. Anleger steigen noch auf aktuellem Niveau ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »