Ärzte Zeitung, 07.07.2011

Bankenverband: Euro deutlich stabiler als DM

BERLIN (maw). Trotz Finanz- und aktueller Staatsschuldenkrise sei der Euro bislang deutlich stabiler als es die D-Mark je war.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Bundesverbandes deutscher Banken.

Im Durchschnitt betrug die Preissteigerungsrate in Deutschland seit Einführung des Euro den Angaben zufolge weniger als zwei Prozent jährlich.

Die durchschnittliche Inflationsrate der D-Mark habe etwa 2,8 Prozent pro Jahr betragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »