Ärzte Zeitung, 13.08.2011

Carl Zeiss Meditec verdient mehr und bekräftigt Prognose

JENA (dpa). Die Geschäfte des Medizintechnik-Konzerns Carl Zeiss Meditec laufen gut.

Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (30. September) um 13,2 Prozent auf 555,5 Millionen Euro, wie die Carl Zeiss Meditec AG am Freitag in Jena mitteilte.

Den größten Umsatzzuwachs verbuchte die Thüringer Tochter des Zeiss-Konzerns (Oberkochen) erneut in Asien.

Den Gewinn verbesserte das TecDax-Unternehmen auf 52,7 Millionen Euro nach 36,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. V

orstandschef Ludwin Monz bekräftigte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 720 bis 750 Millionen Euro. Die 2200 Mitarbeiter von Zeiss Meditec fertigen vor allem Geräte für Augenärzte.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10151)
Personen
Carl Zeiss (43)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »