Ärzte Zeitung online, 12.09.2011

Dax sackt ab

FRANKFURT/MAIN (dpa/eb). Der Dax hat am Montag seine Talfahrt beschleunigt und ist wieder unter die Marke von 5000 Punkten gerutscht.

Dax beschleunigt Talfahrt

Die DAX-Kurve in der Börse in Frankfurt am Main: Erstmals seit Juli 2009 rutschte der DAX unter die 5000-Punkte-Marke.

© Frank Rumpenhorst / dpa

Zeitweise fiel er bis auf 4966 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit Juli 2009. Um 15 Uhr stand er bei 5025 Punkten, was ein Minus von 3,18 Prozent bedeutet.

Händler verwiesen neben der Diskussion über eine Staatspleite Griechenlands auf eine Explosion in einer französischen Atomanlage.

Auch EuroStoxx sank

"Auch wenn es sich angeblich nur um einen Verbrennungsofen für schwach radioaktive Abfälle handeln soll, der explodiert ist, werden doch Erinnerungen an Fukushima wach", meinte ein Börsianer.

Der EuroStoxx 50 sank, vor allem belastet von sehr schwachen Aktien französischer Banken, um noch stärkere 4,04 Prozent auf 1989 Punkte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »