Ärzte Zeitung, 12.12.2011

Mehrheit gibt dem Euro eine Zukunft

MÜNCHEN (dpa). Trotz der Schuldenkrise sehen die meisten Deutschen eine Zukunft für den Euro.

Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus" sind 57 Prozent optimistisch, während sich 38 Prozent pessimistisch zeigten.

Die größte Hoffnung in den Euro setzen demnach mit 74 Prozent die Anhänger der Grünen. Unter den FDP-Anhängern sind es 73 Prozent, bei den SPD-Wählern 69 Prozent und bei den CDU/CSU-Wählern 66 Prozent.

Mehrheitlich keine Zukunft für den Euro sehen die Anhänger der Linken (52 Prozent) sowie Nichtwähler (51 Prozent).

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »