Ärzte Zeitung, 12.12.2011

Mehrheit gibt dem Euro eine Zukunft

MÜNCHEN (dpa). Trotz der Schuldenkrise sehen die meisten Deutschen eine Zukunft für den Euro.

Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus" sind 57 Prozent optimistisch, während sich 38 Prozent pessimistisch zeigten.

Die größte Hoffnung in den Euro setzen demnach mit 74 Prozent die Anhänger der Grünen. Unter den FDP-Anhängern sind es 73 Prozent, bei den SPD-Wählern 69 Prozent und bei den CDU/CSU-Wählern 66 Prozent.

Mehrheitlich keine Zukunft für den Euro sehen die Anhänger der Linken (52 Prozent) sowie Nichtwähler (51 Prozent).

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10239)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »