Ärzte Zeitung, 24.01.2012

apoBank mit neuer Regionalstruktur

DÜSSELDORF (ava). Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat ihre Regionaleinheiten neu strukturiert. Die Genossenschaftsbank agiert ab sofort in sieben statt bisher acht Gebieten.

Die bisherigen Einheiten Bayern und Baden-Württemberg sind künftig zu einer Region zusammengefasst. Das teilte eine Sprecherin der Bank mit.

Der bisherige Verantwortliche für Baden-Württemberg, Hartmut Paland, ist ab sofort auch für Bayern zuständig.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »