Ärzte Zeitung, 21.10.2012

PLATOW-Empfehlung

Bechtle punktet im Südwesten

Keine einfache Zeit herrscht gegenwärtig für IT-Systemhäuser. Die Cancom-Aktie verliert kräftig an Boden, und das Papier der britischen Computacenter leidet unter einem schwachen dritten Quartal.

Eine positive Ausnahme macht Bechtle. Die Schwaben gaben einen Rahmenvertrag mit dem Land Baden-Württemberg bekannt. In den kommenden 12 bis 18 Monaten kann das Logistikzentrum des Landes im Wert von etwa zehn Millionen Euro PC, Bildschirme oder Drucker bestellen. Zudem wird bis Februar 2018 der Vorort-Service übernommen.

Die Aktie der Neckarsulmer reagierte erst mit Verzögerung positiv auf die Meldung, nachdem sie zuvor wochenlang abgebröckelt war. Auch die 200-Tage-Linie leistete keine Unterstützung.

Offenbar wollen viele Akteure erst einmal abwarten, wie Bechtle das Übergangsjahr 2012 meistert. Aktuelle Studien lassen dann auf ein 2013er Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 hoffen.

In dem schwierigen Marktumfeld könnte der Bechtle-Konzern allerdings positiv überraschen. Anlegern ist der Kauf bei einem weiter engen Stopp bei 27 Euro zu empfehlen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10151)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »