Ärzte Zeitung, 11.02.2013

Konjunktur

EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

FRANKFURT/MAIN. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat die Leitzinsen für den Euroraum auf seinem Rekordtief von 0,75 Prozent belassen. Das teilte die EZB in Frankfurt mit.

Die Notenbank erwartet, dass sich die Konjunktur im Laufe des Jahres allmählich wieder erholen wird. Angesichts der Entspannung an den Finanzmärkten sehen einige Ökonomen die Europäische Zentralbank bereits vor dem Rückzug aus der ultralockeren Geldpolitik.

Die Berenberg Bank prognostiziert, dass die Euro-Wirtschaft rasch in Schwung kommen und die Zinsen noch vor Ende des Jahres 2013 wieder angehoben werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10316)
Organisationen
Berenberg Bank (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »