Ärzte Zeitung, 29.04.2013

PLATOW-Empfehlung

BB Biotech hat noch Perlen im Portfolio

Danke Vertex! Das haben sich kürzlich wohl insgeheim die Aktionäre von BB Biotech gedacht. Vertex war nämlich bei einer Mukoviszidose-Kombitherapie erfolgreich, was den Kurs um 62 Prozent explodieren ließ.

Da das Unternehmen mit 5,3 Prozent im Portfolio gewichtet ist, steuerte allein dieser Anstieg über den Daumen gepeilt 3,3 Prozent Wertzuwachs bei. Tatsächlich stieg der Aktienkurs von BB Biotech "nur" um 2,8 Prozent. Denn auch die anderen 29 Beteiligungen spielen für die Kursentwicklung eine Rolle.

So stehen die fünf größten Positionen Celgene, Actelion, Gilead, Isis Pharma und Incyte für über die Hälfte des Anlagekapitals.Schlecht lief es bei keinem von ihnen.

Eine ärgerliche Einflussgröße bei BB Biotech ist der Abschlag zwischen Kurs und innerem Wert, der trotz kontinuierlicher Aktienrückkäufen über 24 Prozent beträgt. Um diesen zu verringern, hat BB Biotech erneut ein Aktienrückkaufprogramm beschließen lassen.

Das sollte die Rallye zusätzlich befeuern, was offenbar auch der neue Verwaltungsratspräsident und ein Vorstand glauben, die für mehr als 450.000 Euro Aktien kauften. Neuanleger sollen es ihnen gleichtun und ebenfalls einsteigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »