Ärzte Zeitung, 14.06.2013

Finanzen

EZB will Niedrigzinspolitik fortsetzen

FRANKFURT/MAIN. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt ihre Niedrigzinspolitik bis auf Weiteres fort. Die geldpolitische Ausrichtung werde so lange wie nötig locker bleiben, bekräftigte die Notenbank in ihrem am Donnerstag in Frankfurt veröffentlichten Monatsbericht.

Anfang Juni hatte der EZB-Rat beschlossen, den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent zu belassen. Mit dem billigen Geld will die Notenbank eine konjunkturelle Erholung im weiteren Jahresverlauf unterstützen.

Obwohl jüngste Stimmungsindikatoren auf eine leichte Verbesserung hindeuteten, sei der Konjunkturausblick mit Risiken verbunden. Die Wirtschaftsleistung im Euroraum schrumpft seit eineinhalb Jahren. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »