Ärzte Zeitung, 10.02.2014

PlATOW-Empfehlung

Morphosys überzeugt Investoren

Mit einem Kursplus von 91Prozent zählte die Aktie von Morphosys zu den Top-Performern im TecDAX im vergangenen Jahr.

Im Januar setzte der Titel seine Hausse zunächst fort und knackte sogar die Marke von 70 Euro. Nach einer scharfen Korrektur stehen die Chancen gut, dass Morphosys nun wieder in den übergeordneten Aufwärtstrend zurückfindet.

Hierfür spricht vor allem die überaus positive Stimmung der großen Anleger. Diese kam insbesondere nach einer Investorenkonferenz in den Vereinigten Staaten, an der auch CEO Simon E. Moroney teilnahm, zum Ausdruck. So stellte er Mitte Januar einen überaus positiven Newsflow für den weiteren Jahresverlauf in Aussicht.

Insgesamt laufe die Forschung und somit die Weiterentwicklung der Präparate recht erfolgreich. Die Partnerschaften mit namhaften und führenden Pharmakonzernen wie Celgene und GlaxoSmithKline entwickelten sich ebenfalls überaus zufriedenstellend.

Mit einem negativen 2014er-KGV erscheint der Anteilschein auf den ersten Blick recht teuer. Die starke Medikamentenpipeline rechtfertigt aber den Börsenwert von 1,46 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »