Ärzte Zeitung App, 30.05.2014

Genussschein

Anleger greifen bei SeniVita kräftig zu

BAYREUTH/FRANKFURT. Der Pflegeheimbetreiber SeniVita hat als erstes gemeinnütziges Unternehmen in Deutschland einen Genussschein erfolgreich an der Börse platziert.

Bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 23. Mai hätten institutionelle und private Anleger für gut zehn Millionen Euro das Wertpapier (Kennnummer A1XFUZ) erworben. Damit sei das für die Neuplatzierung geplante Volumen voll ausgeschöpft worden, heißt es in einer Meldung des Unternehmens.

Darüber hinaus hätten auch die Inhaber der 2012 platzierten SeniVita-Genussrechte erklärt, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, diese Genussrechte in einem Volumen von zehn Millionen Euro in den SeniVitaGenussschein zu tauschen. (cw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10248)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »