Ärzte Zeitung App, 20.11.2014

Geldanlage

Künftig besserer Schutz für Spareinlagen

BERLIN.Sparer in Deutschland sollen künftig besser vor dem Verlust ihres Geldes geschützt sein. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch das Gesetz zur Umsetzung einer EU-Richtlinie für die einheitliche Einlagensicherung.

Danach kommen Sparer im Schadenfall schneller an ihr Geld. Bei einer Bank-Pleite sollen Kontoinhaber ihre Einlagen innerhalb von sieben Tagen zurückerhalten. Die Neuregelung ist bis zum 3. Juli 2015 in nationales Recht umzusetzen, könnte also ab dann gelten.

Nach der EU-Richtlinie muss jedes EU-Land einen Einlagensicherungsfonds aufbauen. Der Einlagenschutz für Spargelder soll europaweit bei 100.000 Euro pro Kunde liegen. (dpa/eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »