Ärzte Zeitung App, 16.12.2014

2015

Boom für Börsengänge soll fortsetzen

FRANKFURT/MAIN. 2014 war ein gutes Jahr für Börsengänge: Von Januar bis November starteten in Europa 344 Unternehmen die Erstnotierung am Kapitalmarkt. Der Gesamtwert aller Börsengänge erreichte einer Auswertung des Beratungsunternehmens PwC 48,8 Milliarden Euro.

Das seien 84 Prozent mehr als im Jahr zuvor, heißt es. Einschließlich Dezember rechnet PwC für 2014 mit IPO im Gesamtwert von mehr als 50 Milliarden Euro. Das seien "die stärksten IPO-Aktivitäten" an den europäischen Börsen seit 2007.

Für 2015 rechnet PwC mit "IPO-Aktivitäten auf dem Niveau von 2014". In der anhaltenden Niedrigzinsphase bleibe die Nachfrage nach lukrativen Unternehmen hoch. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »