Ärzte Zeitung online, 17.11.2015

Dividende

Banken treten auf die Bremse

FRANKFURT/MAIN. Niedrige Zinsen und hohe Regulierungskosten belasten die deutsche Bankenbranche im zunehmenden Maße. Es werde "nicht gelingen, Rückgänge auch nur annähernd durch andere Ertragsquellen ausgleichen zu können", berichtete der seit Oktober amtierende Chef der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), Herbert Hans Grüntker, am Montag anlässlich einer Tagung in Frankfurt.

"Wir werden uns auf dauerhaft sinkende Eigenkapitalrenditen einstellen müssen." Das werde nicht nur Folgen für die Kreditinstitute als solche haben, sonder auch für deren Eigentümer und Investoren: "Die Erwartungen an Ausschüttungen müssen an die neue Realität angepasst werden." (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »