Ärzte Zeitung, 07.01.2016

Banküberweisung

Ab Februar ist SEPA Pflicht

NEU-ISENBURG. Der Countdown läuft: Der bargeldlose Zahlungsverkehr erfolgt ab 1. Februar 2016 vollständig nach den europaweit einheitlichen Zahlverfahren der Single Euro Payments Area (SEPA).

An diesem Tag endeten die bisherigen, vom europäischen Gesetzgeber gewährten Übergangsfristen für Verbraucher, die während der letzten beiden Jahre neben den SEPA-Verfahren auch noch die alten nationalen Verfahren anwenden konnten, berichtet der Bundesverband der dt. Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Somit gilt bei Überweisungen und Lastschriften ab Februar ausschließlich die internationale Bankkontonummer IBAN.

Die internationale Bankleitzahl BIC (Business Identifier Code) sei hingegen nur noch bei Zahlungen in Länder außerhalb der EU beziehungsweise außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums anzugeben. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10249)
Organisationen
Bic (10)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »