Ärzte Zeitung, 07.01.2016

Banküberweisung

Ab Februar ist SEPA Pflicht

NEU-ISENBURG. Der Countdown läuft: Der bargeldlose Zahlungsverkehr erfolgt ab 1. Februar 2016 vollständig nach den europaweit einheitlichen Zahlverfahren der Single Euro Payments Area (SEPA).

An diesem Tag endeten die bisherigen, vom europäischen Gesetzgeber gewährten Übergangsfristen für Verbraucher, die während der letzten beiden Jahre neben den SEPA-Verfahren auch noch die alten nationalen Verfahren anwenden konnten, berichtet der Bundesverband der dt. Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Somit gilt bei Überweisungen und Lastschriften ab Februar ausschließlich die internationale Bankkontonummer IBAN.

Die internationale Bankleitzahl BIC (Business Identifier Code) sei hingegen nur noch bei Zahlungen in Länder außerhalb der EU beziehungsweise außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums anzugeben. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10019)
Organisationen
Bic (10)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die erstaunliche Wandelbarkeit des menschlichen Gehirns

Älteren Menschen fällt es oft schwer, sich im Alltag zurechtzufinden. Das Gehirn entwickelt jedoch erstaunliche Strategien, um dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. mehr »

Diabetiker weiter schlecht versorgt

Viele Patienten mit diabetischem Fuß werden in Deutschland zu spät zum Spezialisten überwiesen und in Kliniken wird viel zu schnell amputiert, kritisieren Experten. mehr »

Doktorspiele unter Medizinstudenten

Aggressivität, Angst und Ablehnung - wie geht mal in schwierigen Situationen als Arzt mit Patienten um? An der Uni Bonn üben Medizinstudierende das mit professionellen Schauspielern. mehr »