Ärzte Zeitung online, 19.05.2017

Übernahme

Fristbeginn zur Andienung von Biotest-Aktien

FRANKFURT/MAIN. Für Biotest-Aktionäre hat die Frist zur Andienung ihrer Aktien gegenüber der Tiancheng Pharmaceutical Holdings begonnen. Tiancheng wird von der chinesischen Investorengruppe Creat kontrolliert. Die Annahmefrist endet am 15. Juni um Mitternacht. Für den Vollzug des Übernahmeangebotes gilt eine Mindestannahmeschwelle von 75 Prozent der Biotest-Stammaktien. Die Beteiligungsgesellschaft Ogel GmbH der Gründerfamilie hatte sich bereits verpflichtet, ihren Anteil von 50,6 Prozent der Stämme anzudienen.

Wie bereits berichtet, bieten die Chinesen 28,50 Euro je Stammaktie und 19,00 Euro je Vorzugsaktie. Creat erklärte, angesichts der operativen Herausforderungen, vor denen das Unternehmen stehe, sowie einem kürzlich nach Produktionsproblemen erfolgten Produktrückruf, der eine deutliche Absenkung der Gewinnprognose für 2017 zur Folge hatte, spiegele der Angebotspreis "den vollen Wert des Unternehmens wider". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »