Montag, 6. Juli 2015
Ärzte Zeitung, 08.01.2013

AOK Nordwest

82 Prozent der Versicherten haben E-Card

KIEL. Die AOK Nordwest hat bis zum 31. Dezember 2012 rund 2,3 Millionen elektronische Gesundheitskarten (eGK) an ihre Versicherten verschickt.

Damit wurden 82 Prozent der Versicherten der Krankenkasse mit der neuen Karte ausgestattet und die gesetzliche Vorgabe von 70 Prozent (1,96 Millionen Versicherte) überschritten, teilte die AOK Nordwest mit.

Dr. Dieter Paffrath, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Nordwest, wertete dies als Beleg, dass die Versicherten von den Vorteilen der neuen Karte überzeugt seien.

Bis Ende 2013 werden alle 2,8 Millionen Versicherten der Kasse mit der elektronischen Gesundheitskarte ausgestattet sein, so die Krankenkasse. (di)

|
Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1144)
Organisationen
AOK (6253)
Personen
Dieter Paffrath (62)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Hitzewelle: Notfalls trinken über die Schulter

Die derzeitige Hitze macht vielen zu schaffen - vor allem aber älteren und bettlägerigen Menschen. Wenn sie nicht mehr in der Lage sind, selbst mehr zu trinken, sollte die Flüssigkeit subkutan zugeführt werden. mehr »

Machtwort zu E-Health: Keine Verzögerungen mehr!

16:23 Auch ein Teil der Opposition macht beim E-Health- Gesetz mit. Das ist in der ersten Lesung des Gesetzentwurfes im Bundestag deutlich geworden. mehr »

Im Bundestag: Befürworter des Sterbehilfe-Totalverbots liegen derzeit vorn

Der Bundestag hat in seiner ersten Beratung über das Maß der geplanten Sterbehilfe-Reform gestritten. Viele Abgeordnete beanspruchen, mit ihren Gesetzentwürfen die "Mitte" zu repräsentieren - und liegen weit auseinander. mehr »