Mittwoch, 23. April 2014

91. Der Standpunkt zur E-Card: Der Weg in den Online-Konsens

[31.05.2012] Der Appell des Ärztetages war eindeutig: Die Politiker sollen das Projekt E-Card aufgeben. Doch der Aufruf wird ins Leere laufen, ist sich Hauke Gerlof sicher. Er appelliert stattdessen an die Ärzte, denn er meint: Eine Blockade hilft niemandem. mehr»

92. E-Card: Ein Beschluss, zwei Bewertungen

[30.05.2012] Ist die Gesundheitskarte wirklich gescheitert? Die gematik nimmt ein anderes Bild mit vom Ärztetag. mehr»

93. E-Card: BÄK in der Zwickmühle

[29.05.2012] Für den Ärztetag war die Sache klar: Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert - und muss gestoppt werden. Doch so einfach wird es nicht. mehr»

94. Online-Fotokabine liefert Lichtbild für E-Card

[29.05.2012] Um ihrer Krankenkasse ein Foto für die elektronische Gesundheitskarte (eGK) zur Verfügung zu stellen, müssen sich Versicherte der BKK Alp plus lediglich vor ihren Computer setzen. mehr»

95. Ärztetag beschließt: E-Card ist gescheitert

[25.05.2012] Was ein schöner Ärztetag: Da können schon mal Dinge fern ab der Realität beschlossen werden. So ist es am Freitag der E-Card ergangen. "Sie ist gescheitert", wurde kurzerhand entschieden. mehr»

96. Patienten sollen sich als Eigentümer ihrer Daten begreifen

[22.05.2012] IT-Vernetzung im Gesundheitswesen funktioniert nur, wenn Versorgungsprozesse modernisiert werden und die Patientenautonomie steigt. Dieses Fazit zieht die von der EU-Kommission inaugurierte E-Health Task Force. mehr»

97. Auch KVNo macht Front gegen Online-Stammdatenverwaltung

[21.05.2012] Die Vertreter der KV Nordrhein wollen, dass der Bundesmantelvertrag geändert wird. Es geht eigentlich um die E-Card. mehr»

98. E-Card: Südwest-KV bleibt kritisch

[14.05.2012] Die Vertreterversammlung der KV Baden-Württemberg hat in zwei Beschlüssen ihre kritische Linie zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) fortgeschrieben. mehr»

99. Knappschaft erfüllt die E-Card-Quote

[09.05.2012] Die Knappschaft hat die vom Gesetzgeber festgelegte Quote von zehn Prozent an ausgelieferten elektronischen Gesundheitskarten erreicht. Anfang November des vergangenen Jahres hatten bereits 190.000 der Knappschafts-Versicherten die Karte erhalten, teilte die Kasse mit. mehr»

100. Kommentar zur E-Card in Frankreich: Mehr als eine Nasenlänge voraus

[08.05.2012] Wenn es um die Durchsetzung von Infrastrukturprojekten geht, haben in Frankreich Bedenkenträger meist keine Chance. Ein Beispiel sind die Hochgeschwindigkeitstrassen des TGV. mehr»