Ärzte Zeitung, 20.10.2011

Osteologen produzieren Spot für Wartezimmer-TV

FREISING (maw). Allein in Deutschland erleiden etwa 330.000 Menschen jährlich einen Knochenbruch aufgrund einer Osteoporose. Aus Anlass des heutigen Welt-Osteoporose-Tages (20. Oktober) hat der Dachverband Osteologie (DVO) in Zusammenarbeit mit dem Wartezimmer-TV-Anbieter TV-Wartezimmer einen zertifizierten Informationsfilm zur Osteoporose produziert.

Dieser ist nach eigenen Angaben angelehnt an die von dem DVO verabschiedeten Leitlinien Osteoporose.

Ärzte, die über ein TV-Wartezimmer-Abo verfügen, können ihren Patienten diesen Film zeigen und so über die Krankheit aufklären.

"Das erleichtert dann das folgende Arzt-Patienten-Gespräch.", so Professor Johannes Pfeilschifter, Chefarzt der Klinik Innere Medizin III des Alfried Krupp Krankenhaus Steele in Essen und Zweiter Vorsitzende des DVO.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »