Ärzte Zeitung, 20.10.2011

Osteologen produzieren Spot für Wartezimmer-TV

FREISING (maw). Allein in Deutschland erleiden etwa 330.000 Menschen jährlich einen Knochenbruch aufgrund einer Osteoporose. Aus Anlass des heutigen Welt-Osteoporose-Tages (20. Oktober) hat der Dachverband Osteologie (DVO) in Zusammenarbeit mit dem Wartezimmer-TV-Anbieter TV-Wartezimmer einen zertifizierten Informationsfilm zur Osteoporose produziert.

Dieser ist nach eigenen Angaben angelehnt an die von dem DVO verabschiedeten Leitlinien Osteoporose.

Ärzte, die über ein TV-Wartezimmer-Abo verfügen, können ihren Patienten diesen Film zeigen und so über die Krankheit aufklären.

"Das erleichtert dann das folgende Arzt-Patienten-Gespräch.", so Professor Johannes Pfeilschifter, Chefarzt der Klinik Innere Medizin III des Alfried Krupp Krankenhaus Steele in Essen und Zweiter Vorsitzende des DVO.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »