Ärzte Zeitung online, 19.08.2013

Datensicherheit

Google verschlüsselt Unternehmensdaten

BERLIN/MOUNTAIN VIEW. Google wird künftig die Daten, die andere Unternehmen in dem Speicherdienst Google Cloud Storage ablegen, automatisch verschlüsseln. Das kündigte das Unternehmen in einem Blogeintrag am Donnerstag an.

Die Daten sollen vor dem Abspeichern verschlüsselt und nur für Nutzer mit den entsprechenden Zugriffsrechten wieder entschlüsselt und lesbar gemacht werden. Die nötigen "Schlüssel" - eine mathematische Formel zum Durcheinanderwirbeln der Daten - verwaltet Google.

Mit der Verschlüsselung können die Daten auf dem Transport nicht mehr von Unbefugten ausspioniert werden. Nach US-Gesetzen kann das Unternehmen jedoch unter Umständen zur Herausgabe von Nutzerdaten an amerikanische Behörden gezwungen werden.

Bei Angeboten wie Google Cloud Storage werden Daten nicht auf eigenen Computern, sondern in großen Rechenzentren gespeichert. Diese Angebote nutzen vor allem Firmen. Ein wichtiger Konkurrent von Google in diesem Bereich ist Amazon. (dpa)

Topics
Schlagworte
Internet und Co. (1089)
Organisationen
Amazon (47)
Google (339)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »