Ärzte Zeitung online, 19.04.2017

Rheinland-Pfalz

Koordinierte Weiterbildung

MAINZ. In Rheinland-Pfalz hat die frisch gegründete Koordinierungsstelle zur Weiterbildung Allgemeinmedizin (KoStA) die Arbeit aufgenommen. Die gemeinsam von KV Rheinland-Pfalz, Krankenhausgesellschaft und Landesärztekammer getragene Stelle soll helfen, die verschiedenen Stationen der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu planen.

Leiterin Sandra Goldzinski und ihre Mitarbeiterin sollen unter anderem Akteure wie Kliniken, Praxen und Unis vernetzen und die Gründung von neuen Weiterbildungsverbünden initiieren. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung