Ärzte Zeitung online, 19.04.2017

Rheinland-Pfalz

Koordinierte Weiterbildung

MAINZ. In Rheinland-Pfalz hat die frisch gegründete Koordinierungsstelle zur Weiterbildung Allgemeinmedizin (KoStA) die Arbeit aufgenommen. Die gemeinsam von KV Rheinland-Pfalz, Krankenhausgesellschaft und Landesärztekammer getragene Stelle soll helfen, die verschiedenen Stationen der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu planen.

Leiterin Sandra Goldzinski und ihre Mitarbeiterin sollen unter anderem Akteure wie Kliniken, Praxen und Unis vernetzen und die Gründung von neuen Weiterbildungsverbünden initiieren. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung