Ärzte Zeitung, 07.05.2008

Staatsanwalt ermittelt gegen Ex-Chefarzt

DRESDEN (tra). Der ehemalige Chefarzt der Chirurgie des Neustädter Krankenhauses in Dresden steht im Visier der Staatsanwaltschaft.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Christian Avenarius, bestätigte auf Anfrage ein Ermittlungsverfahren gegen den Mediziner. Der Stadtrat der sächsischen Landeshauptstadt stimmte kürzlich für die sofortige Kündigung des Arbeitsverhältnisses mit dem Arzt.

Unbestätigten Angaben zufolge sollen bei dem Ermittlungsverfahren mindestens vier Todesfälle untersucht und 120 Zeugen befragt werden, berichtete die Sächsische Zeitung.

Dem Chirurgen werde danach vorgeworfen, nicht rechtzeitig oder unzureichend operiert zu haben. Einige Patienten seien wahrscheinlich nur durch Notoperationen gerettet worden, gehe aus der Vorlage für die Stadträte hervor.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »