Ärzte Zeitung, 03.06.2008

Millionenschaden nach Brand im Klinikum Konstanz

KONSTANZ (dpa). Ein Feuer hat im Klinikum Konstanz (Baden-Württemberg) in der Nacht zum Dienstag einen Millionenschaden verursacht.

Patienten kamen bei dem Unglück nicht zu Schaden, wie Polizei und Krankenhaus mitteilten. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Rettungsarbeiten verletzt. Rund 160 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Wie das Krankenhaus betonte, können alle Patienten weiterhin in der Klinik betreut werden. Bei dem Brand wurde der Operationstrakt, in dem sich sechs Op-Säle befinden, teilweise beschädigt. Die Klinik hat insgesamt 400 Betten, von denen sich 240 in dem betroffenen Haupthaus befinden. Die Brandursache stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest, die Ermittlungen der Polizei dauerten noch an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »