Ärzte Zeitung, 25.08.2008

Immer mehr Ärzte in NRW-Kliniken

DÜSSELDORF (akr). In nordrhein-westfälischen Kliniken arbeiten immer mehr Mediziner, die Zahl der nichtärztlichen Angestellten geht dagegen zurück.

Nach Angaben des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik in NRW waren im Jahr 2007 rund 31 000 Ärzte in den Kliniken beschäftigt, das waren 11,5 Prozent mehr als im Jahr 2000. Die Zahl der nichtärztlichen Mitarbeiter sank im gleichen Zeitraum um 4,7 Prozent auf 199 000 Personen.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11028)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »