Ärzte Zeitung, 01.10.2008

Klinik-Fachfrau als Healthcare-Manager des Jahres geehrt

KÖLN (akr). Die Rheinische Fachhochschule Köln und das Institut für Medizin-Ökonomie und Medizinische Versorgungsforschung haben die Vize-Geschäftsführerin der Bamberger Juraklinik Scheßlitz, Brigitte Angermann, zur "Healthcare-Managerin des Jahres 2008" gekürt.

Mit der nicht dotierten Auszeichnung will die Hochschule Managerinnen im Gesundheitswesen hervorheben, die innovative Ideen verfolgen und Mitarbeiterorientierung zeigen. Mit der Auszeichnung für Angermann würdigte die Jury ihren Einsatz für ein Projekt, bei dem die Arbeitsabläufe in der Ambulanz und im OP ihrer Klinik verbessert wurden.

Mit Unterstützung des Medizintechnik-Unternehmens Stryker nutzte das Krankenhaus das Beratungsprogramm "LeanMotion" und bildete acht Mitarbeiter zu Projektleitern im Lean Management aus. "Dies ist eine Methode, die ursprünglich in der Automobilindustrie entwickelt wurde, um Produktionsabläufe zu vereinfachen", erklärte Angermann.

Bei der Fortbildung arbeiteten Ärzte, Pflegekräfte und Verwaltung an konkreten Verbesserungen in der Klinik und erzielten messbare Erfolge. In der zentralen Notaufnahme konnten sie zum Beispiel die Laufwege um 71 Prozent senken, die Wartezeiten für die Patienten nahmen ab. Insgesamt konnten die Teams Einsparungen von 250 000 Euro im Jahr realisieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »