Ärzte Zeitung online, 06.11.2008

Großauftrag für Agfa HealthCare von französischer Klinikgruppe

PARIS (ava). Das IT-Unternehmen Agfa HealthCare wird nach und nach die 37 Krankenhäuser der Klinikgruppe der l'Assistance Publique - Hôpitaux de Paris (AP-HP) mit seinem Krankenhaus-Informationssystem Orbis ausstatten. Das teilte das Unternehmen kürzlich mit.

Die Beauftragung in Höhe von rund 95 Millionen Euro wird als eines der ambitioniertesten KIS-Projekte in Europa betrachtet. Die Klinikgruppe AH-HP verfügt über etwa 23 000 Betten.

In der Region Ile-de-France und an einigen Standorten außerhalb dieser Region gewährleistet AP-HP jedes Jahr die stationäre Behandlung von mehr als einer Million Patienten und die ambulante Versorgung von fünf Millionen Patienten. Beim Projekt übernimmt Agfa HealthCare die Führung eines Konsortiums von drei weiteren Partnern: Cap Gemini, HP und Oracle. Orbis wurde bereits in mehr als 800 Gesundheitseinrichtungen in Kontinental-Europa installiert; täglich arbeiten nach Unternehmensangaben mehr als 500 000 Anwender damit. Mit Orbis stellt Agfa HealthCare den Anwendern die Möglichkeit zum Aufbau einer integrierten digitalen Patientenakte zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »