Ärzte Zeitung online, 25.11.2008

Qualität deutscher Krankenhäuser verbesserungswürdig

BERLIN (dpa). Die Qualität der deutschen Krankenhäuser ist in einigen Bereichen nach Ansicht offizieller Experten weiter verbesserungswürdig. Der Qualitätsreport 2007 stellt in 20 von 194 überprüften Merkmalen der verschiedenen Klinik-Behandlungen "besonderen Handlungsbedarf" fest.

Der Report der Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung (BQS) von Krankenkassen, Kliniken und Ärzten soll heute gegen 13.30 Uhr in Berlin öffentlich erläutert werden.

In vielen Häusern gibt es dem Report zufolge noch Defizite. Genannt werden etwa Nachlässigkeiten bei einzelnen Behandlungsschritten bei Brustoperationen. Bei Lungenentzündungen werde in einer Reihe von Kliniken später als erwünscht die Sauerstoff-Sättigung im Blut gemessen, so die Experten. Beim Kaiserschnitt dauerte es in vielen Fällen zu lange, bis nach dem Entschluss zum Notfall-Schnitt das Kind geboren war.

Gleichzeitig beschreibt der Report Verbesserungen. So hatte es im Vorjahr noch bei 22 von 180 geprüften Merkmalen deutlichen Verbesserungsbedarf gegeben.

Die jüngsten Zahlen wurden bereits im Sommer von der Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung im Internet veröffentlicht. Nun wollen die Fachleute auch zeigen, welche Verbesserungen sie bereits auf den Weg gebracht haben. Im kommenden Jahr soll mit dem Aufbau eines Instituts begonnen werden, dass Qualitätsstandards für die ambulante und stationäre Versorgung in Deutschland beschreibt und die jeweilige Situation prüft.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11024)
Wirkstoffe
Sauerstoff (470)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »