Ärzte Zeitung, 27.11.2008

Klinik startet Zusatzversicherung

WIESBADEN (eb). Als erstes deutsches Krankenhaus haben die hessischen Dr. Horst Schmidt Kliniken mit dem Aufbau einer eigenen Zusatzversicherung begonnen.

Kunden sollen für einen Beitrag von 15 bis 30 Euro im Monat besondere Dienstleistungen genießen. Die Financial Times Deutschland berichtet, Zusatzversicherten würden kürzere Wartezeiten zugesichert. Außerdem erhielten sie einen jährlichen Gesundheitscheck und könnten eine persönliche Online-Gesundheitsakte nutzen.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11024)
Personen
Horst Schmidt (39)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »