Ärzte Zeitung online, 12.02.2009

Münchener Uni-Augenklinik ist 100 Jahre alt

MÜNCHEN (eb). Seit 100 Jahren besteht die Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

Die Augenheilkunde wurde schon 1863 in Bayern ein eigenes medizinisches Fachgebiet. Am 19. Januar 1909 wurde schließlich an der LMU eine eigene Augenklinik eingeweiht.

Die Augenklinik in München gehört den Angaben zufolge zu den größten ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Jährlich werden hier 50  000 Patienten ambulant und stationär behandelt sowie etwa 8000 Operationen vorgenommen. Insgesamt arbeiten sechs Professoren, 57 wissenschaftliche Assistenten, 89 Krankenschwestern und 102 sonstige Angestellte in der Klinik, die 100 Betten umfasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »