Ärzte Zeitung online, 17.03.2009

Neuer Hauptsponsor für Uni Witten-Herdecke

WITTEN-HERDECKE (dpa). Die Privat-Universität Witten-Herdecke hat am Montag den Gesellschaftervertrag mit dem neuen Hauptsponsor, der Software AG Stiftung, unterzeichnet.

Damit sei die finanzielle Zukunft der Universität langfristig gesichert, teilte ein Hochschulsprecher mit. Die Darmstädter Stiftung stelle eine Bürgschaft über zehn Millionen Euro und investiere über vier Jahre weitere vier Millionen Euro. Außerdem sollen 500 zusätzliche Studienplätze geschaffen und die Studiengebühren erhöht werden. Schon jetzt zahlen die Studenten bis zu 45 000 Euro für ein Zahnmedizinstudium.

Ende 2008 war die private Universität in Witten-Herdecke noch knapp einer Insolvenz entronnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »