Ärzte Zeitung online, 17.03.2009

Neuer Hauptsponsor für Uni Witten-Herdecke

WITTEN-HERDECKE (dpa). Die Privat-Universität Witten-Herdecke hat am Montag den Gesellschaftervertrag mit dem neuen Hauptsponsor, der Software AG Stiftung, unterzeichnet.

Damit sei die finanzielle Zukunft der Universität langfristig gesichert, teilte ein Hochschulsprecher mit. Die Darmstädter Stiftung stelle eine Bürgschaft über zehn Millionen Euro und investiere über vier Jahre weitere vier Millionen Euro. Außerdem sollen 500 zusätzliche Studienplätze geschaffen und die Studiengebühren erhöht werden. Schon jetzt zahlen die Studenten bis zu 45 000 Euro für ein Zahnmedizinstudium.

Ende 2008 war die private Universität in Witten-Herdecke noch knapp einer Insolvenz entronnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »