Ärzte Zeitung, 18.03.2009

Westküstenklinik setzt auf Geriatrie-Angebot

BRUNSBÜTTEL (di). Die Westküstenklinik Brunsbüttel erweitert ihre geriatrische Abteilung und schließt dafür das im Haus befindliche Alten- und Pflegeheim. Die Klinik begründete den Schritt mit der gestiegenen Nachfrage nach geriatrischen Leistungen.

Die bestehende Abteilung mit 18 Betten ist nach Angaben der Klinik auch wegen des engen Kontaktes zu den niedergelassenen Ärzten in der Region "bis an die Grenzen ausgelastet". Durch die Schließung des Heims kann die Geriatrie auf 30 Betten aufgestockt werden. Die Bewohner bekommen Plätze in einem anderen Heim am Ort angeboten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »