Ärzte Zeitung, 28.04.2009

Lehrpersonal der Charité erhält Didaktik-Schulung

BERLIN (ami). Die Uniklinik Charité Berlin erhält vom Europäischen Sozialfonds über drei Jahre 550 000 Euro zur Förderung der Weiterbildung wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Sie fließen in ein Fort- und Weiterbildungskonzept, mit dem didaktische Fähigkeiten und Managementkompetenzen des Lehrpersonals geschult werden sollen. In 200 Unterrichtsstunden werden die Teilnehmer auf Lehr- und Managementaufgaben vorbereitet. Für Charité-Mitarbeiter ist die Fortbildung kostenlos, gegen Entgelt steht sie auch Mitarbeitern anderer Einrichtungen offen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »