Ärzte Zeitung, 27.05.2009

Endo-Klinik in Hamburg plant Kompetenzzentrum

HAMBURG (di). Die Endo-Klinik in Hamburg hat ihren Neubau eröffnet. Das 60 Millionen Euro teure Krankenhaus soll in zwei Jahren mit dem sanierten Altbau verbunden werden. Ziel des Trägers Damp Holding ist ein Kompetenzzentrum für den Stütz- und Bewegungsapparat, das eine Versorgung aus einer Hand anbietet.

Diese soll von der Diagnostik bis zur Reha und Nachsorge reichen. Auch ein Schulungszentrum entsteht. Herzstück der neuen Klinik mit 250 Betten sind acht OP-Säle. Der benachbarte Altbau wird mit einem finanziellen Gesamtaufwand von 28 Millionen Euro saniert. Es ist geplant, die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 590 auf 800 aufzustocken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »