Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Uniklinik Charité will neues Bettenhaus bauen

BERLIN(hom). Europas größtes Uniklinikum, die Berliner Charité, plant den Bau eines neuen Bettenhauses. Der Neubau soll laut Medienberichten 500 Millionen Euro kosten und würde über 680 Betten verfügen.

Der Neubau sei erforderlich, weil das alte Bettenhaus nicht während laufendem Betrieb saniert werden könne. Den Beschluss habe der Klinik-Aufsichtsrat Montagabend gefasst. Unklar ist die Finanzierung des Projekts, da das Land Berlin bisher nur 330 Millionen Euro eingeplant hat.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11020)
Organisationen
Charité Berlin (2882)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »