Ärzte Zeitung, 24.06.2009

Uniklinikum Leipzig steigert 2008 Ergebnis

LEIPZIG(maw). Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) und die Medizinische Fakultät sehen sich auf einem guten Weg hin zum Ziel, bis 2012 in die Spitzengruppe der deutschen Universitätsmedizinstandorte aufzusteigen.

Das Ergebnis lag 2008 mit 6,7 Millionen Euro über dem des Vorjahres (5,6 Millionen Euro). Das UKL erhält nach eigenen Angaben als einziges Universitätsklinikum Deutschlands keinen Betriebskostenzuschuss aus Steuergeldern.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11028)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »