Ärzte Zeitung, 22.09.2009

Klinikneubau in Rüdersdorf bei Berlin

POTSDAM / RÜDERSDORF (ami). Für 57 Millionen Euro ist in Rüdersdorf bei Berlin ein Krankenhausneubau entstanden. Das Bauvorhaben der Immanuel-Klinik Rüdersdorf wurde mit fast 51 Millionen Euro aus Landesmitteln gefördert.

Seit 1991 hat das Land den Krankenhausstandort mit fast 88 Millionen Euro finanziert, unter anderem für eine neue Heizzentrale, moderne Speisenversorgung, Neubau und Sanierung der Abteilung Psychiatrie. Das Krankenhaus der Regelversorgung verfügt mit sechs Fachabteilungen über fast 340 stationäre Betten und 35 Tagesklinikplätze in der Psychiatrie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »