Ärzte Zeitung, 30.09.2009

Elf Prozent mehr Gehalt für Mediziner an Charité

BERLIN (ble). Die Ärzte an Europas größter Universitätsklinik Charité in Berlin sowie an den DRK-Kliniken der Hauptstadt erhalten ab Januar 2010 durchschnittlich elf Prozent mehr Gehalt. Darauf haben sich die Geschäftsführungen beider Kliniken und die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) am Dienstag und Mittwoch geeinigt.

Danach ist für die Mediziner beider Einrichtungen ab September 2010 zudem eine weitere Tarifsteigerung um 3,9 Prozent vorgesehen. Als Konsequenz setzte der MB den vor über einer Woche begonnenen Streik an den DRK-Kliniken aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »