Ärzte Zeitung, 30.09.2009

Elf Prozent mehr Gehalt für Mediziner an Charité

BERLIN (ble). Die Ärzte an Europas größter Universitätsklinik Charité in Berlin sowie an den DRK-Kliniken der Hauptstadt erhalten ab Januar 2010 durchschnittlich elf Prozent mehr Gehalt. Darauf haben sich die Geschäftsführungen beider Kliniken und die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) am Dienstag und Mittwoch geeinigt.

Danach ist für die Mediziner beider Einrichtungen ab September 2010 zudem eine weitere Tarifsteigerung um 3,9 Prozent vorgesehen. Als Konsequenz setzte der MB den vor über einer Woche begonnenen Streik an den DRK-Kliniken aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »