Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

systema Deutschland verstärkt Klinikaktivitäten

KOBLENZ / BREMEN (ava). Die CompuGROUP-Tochter systema Deutschland wird künftig mit atacama Software kooperieren. Apenio, die Softwarelösung zur Pflegeplanung und -dokumentation von atacama, wird in das systema-Portfolio aufgenommen. Ein entsprechender Vertrag wurde vor kurzem von den Geschäftsführern der beiden E-Health-Unternehmen unterzeichnet.

apenio ist eine Software für die Pflegeplanung und -dokumentation in Krankenhäusern. Die standardisierte Pflegeprozesserfassung und -dokumentation folgt der WHO-Definition: Assessment, Planung, Leistungserfassung und Evaluation. Das webbasierte System wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen entwickelt.

Mit der Zusammenarbeit mit atacama verstärkt die CompuGROUP-Tochter systema Deutschland ihr Engagement im Klinikbereich. systema Deutschland bündelt seit Jahren die Aktivitäten der CompuGROUP im deutschen Krankenhaussektor. Das Unternehmen ist nach Firmenangaben Marktführer bei Reha-Systemen und umsatzstärkster Anbieter in der Sozialwirtschaft. Mit rund 350 Mitarbeitern werden Softwarelösungen für Krankenhäuser, Reha- und Fachkliniken, Soziale Einrichtungen, Unikliniken, Laboratorien, Radiologien sowie Ambulanzen entwickelt und vertrieben.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11156)
Unternehmen (10796)
Organisationen
WHO (3010)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »