Ärzte Zeitung, 25.02.2010

Kritik an Zahlungsmoral der Krankenkassen

HAMBURG (ava). Finanzexperten des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) bemängeln die Zahlungsmoral vieler Krankenkassen. Das geht aus einem Bericht der "Welt" hervor. Immer häufiger kritisiere der Medizinische Dienst der Kassen (MDK) einzelne Posten der Rechnungen, stelle Diagnostik und Therapie infrage, und die Kassen hielten die Gelder zurück.

Das sagte dem Bericht zufolge Astrid Lurati, zuständig für die Finanzen im Universitätsklinikum. Günter Ploß, Leiter der Hamburger Landesvertretung des Verbandes der Ersatzkassen hielt laut "Welt" dagegen, viele Rechnungen seien fehlerhaft. Es sei die Aufgabe und das Recht der Kassen, diese zu prüfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »