Ärzte Zeitung, 25.03.2010

Grundstein gelegt für Rems-Murr-Klinikum

WINNENDEN (maw). In Winnenden ist jetzt der Grundstein gelegt worden für das neue Rems-Murr-Klinikum zur Zentralversorgung im Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg). Ende 2012 soll die neue Klinik nach eigenen Angaben den Betrieb aufnehmen.

In den Grundstein wurden Münzen als Symbol für die Fördermittel des Landes Baden-Württemberg, aktuelle Ausgaben der kreisansässigen Zeitungen, die Mitarbeiterzeitschrift der Rems-Murr-Kliniken gGmbH, ein "Winnender Mops" sowie die Baupläne und eine CD mit der Homepage des Bauprojektes gelegt. Geschäftsführer Jürgen Winter erläuterte bei der Festivität das medizinische Konzept des Neubaus: "Der Neubau bietet uns die Möglichkeit, eine Medizin der kurzen Wege zu realisieren. Die interdisziplinäre medizinische Versorgung und die weitere Spezialisierung des Leistungsangebotes macht die Klinik für Patienten und Besucher, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktiv."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »