Ärzte Zeitung, 07.04.2010

Damp-Vorstandschef überraschend gestorben

HAMBURG (di). Der Vorstandschef der privaten Klinik-Kette Damp, Torben Freund, ist im Alter von 44 Jahren gestorben. Freund war seit 1999 im Unternehmen und hat in dieser Zeit die Expansion des Klinikkonzerns vorangetrieben. Als Nachfolger soll Freunds Vorgänger Dr. Claus-Michael Dill aus dem Aufsichtsrat abgeordnet werden. Zugleich teilte die Damp Holding mit, dass für eine weitere Expansion die Aufnahme eines strategischen Partners geplant ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »