Ärzte Zeitung, 14.05.2010

Handlungsbedarf bei Personal und Finanzen

STUTTGART (maw). Um auch künftig die bestmögliche Versorgung der Patienten sicherzustellen, brauchen die Kliniken, Reha- und Pflegeeinrichtungen eine ausreichende Finanzierung und gut ausgebildete Mitarbeiter. Gerade bei diesen Punkten bestehe dringender Handlungsbedarf, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG) unter den Geschäftsführungen der BWKG-Mitgliedseinrichtungen.

Mit Unverständnis reagierte indes der Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg, Dr. Rolf Hoberg, auf die Meldung der BWKG. "Die Krankenhäuser in Baden-Württemberg sind ausreichend finanziert. Wer jetzt nicht mit den Budgetmitteln in Baden-Württemberg auskommt, muss seine Abläufe kritisch überdenken", sagte Hoberg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »