Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Unikliniken: Bund und Länder sind in der Pflicht

BERLIN (ava). Der Verband der Universitätsklinika Deutschlands hat die geplante Schließung der medizinischen Fakultät in Lübeck (wir berichteten) verteidigt und gemeinsame Anstrengungen von Bund und Ländern bei der Medizinerausbildung gefordert. Die Länder könnten, so eine Mitteilung des Verbandes, die Ausbildung nicht alleine stemmen. Die Universitätsmedizin müsse als systemrelevante Gemeinschaftsaufgabe gemeinsam finanziert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »